Alles Neu

Da es 2008 nicht geklappt hat, jetzt ein neuer Versuch !
Diesmal klappt es !

Advertisements

Unentschlossen

Zur Zeit bin ich etwas unentschlossen. *komisches Wort* Aber meine Gedanken kreisen im Kopf hin und her, ob ich zum Arzt gehen soll, wegen meiner ganz persönlichen Laufproblematik oder ob ich nächste Woche wieder leicht anfangen sollte zu laufen oder ob ich so lange warte, bis mein Knie zu 100% i.O. ist.

Meine Probleme mit dem Knie bzw. mit den Oberschenkel Muskeln versuche ich mit Kräftigung und Dehnung, in den Griff zu bekommen. Klappt auch Prima und die Beschwerden werden immer weniger ( Im Normalschritt keine Probleme, Treppensteigen ein kleines Ziehen im Knie).

Die letzten Tage waren der gezielten Suche im www gewidmet 🙂
Meine Favoriten:

Nebenbei, mach ich mir Gedanken zum Laufschuhkauf. Soll ich die neuen Laufschuhe mit der „Achillex Laufanalyse“ oder einer Bewegungsanalyse auf dem Laufband, kaufen? 😉

Quellen Achillex Laufanalyse:
hier
als PDF oder direkt bei xybermind

[…]Achillex ist ein mobiles Biomechanik Labor, das direkt am Körper getragen wird, und mit dem man unabhängig von einem Laufband joggen oder walken kann. Es dokumentiert mit 400 Messungen pro Sekunde die Abrollbewegungen des Fußes und ermittelt in einer komplexen Analyse sekundenschnell Ihren persönlichen Laufstil und sucht den dafür passenden Schuhtyp aus. Mit Achillex ist es gelungen, das Zusammenspiel von Schuh und Fuß des Läufers dynamisch zu messen und automatisch zu beurteilen. Das System liefert eine wissenschaftlich fundierte Laufstilanalyse und die dazu passende Schuhempfehlung. Die Achillex- Basiseinheit besteht aus einem Sensorband, das um Bein und Schuh gelegt wird sowie einer Weste, versehen mit Microcomputer,Grafikdisplay und Sprachausgabe. Die Elektronik ist direkt in die Kleidungsstücke integriert.

Wie funktioniert die Laufanalyse?
Beim Achillex Testlauf tragen Sie einen Schuh der weder stützt noch sonderlich dämpft, einen sogenannten Neutralschuh.
Nach wenigen Laufschritten, wenn genügend Daten gemessen wurden, vermeldet der Computer in der Weste: „Danke, Ihr Lauf war erfolgreich. Die Auswertung läuft.“ Wenige Sekunden später zeigt das Display Ihren Laufstil und Ihre persönliche Laufschuhempfehlung an.Im zweiten Testlauf wird Ihr Laufstil mit den empfohlenen Schuhen gemessen. Durch Vergleichen der gemessenen Daten wird das für Sie persönlich optimale Modell gefunden.[…]

Bewegungsanalyse:

Theuermeisters
Laufladen in Kassel:

* Wir beurteilen Ihre alten Laufschuhe
* Wir erkennen eventuelle Fußfehlstellungen
* Berücksichtigung früherer Verletzungen und Laufstilbeurteilung sind für uns selbstverständlich
* Laufanalyse auf videokontrolliertem Laufband
* Probelaufen auf der Straße ist mit jedem Schuh möglich
* Ihre neuen Schuhe werden von uns „gewartet“
* neue Einlegesohle
* orthopädische Umbauten
* orthopädische Maßeinlagen
* wir arbeiten Hand in Hand mit Orthopäden, orthopädischen Schuhmachern und Krankengymnasten

oder gleich zu Schuh Schott. Orthopädieschuhtechnik in Homberg/Efze:

Die einzelnen Schritte der Analyse:
Dynamische E-med Fußdruckmessung mit Farbausdruck
Aufnahme der Bewegung auf dem Laufband mit drei
digitalen Kameras – Barfuß sowie mit (Lauf-) Sportschuh
Zeitlupenstudie der Bewegung und Analyse der Lauf-/Bewegungs-)Technik
Messung Ihres Achillessehnen- und Fersen-Boden- Winkels mittels SIMI® MoStill-Analysesoftware
Ermittlung des Quadrizepssehnenwinkel
Ermittlung der Beckenstabilität
Ermittlung der dynamischen Stellung der Beinachse
Aufnahme der Kniescheibe mit Auswertung der Kniebewegung
Anfertigung eines Berichtes zur Vorlage beim Arzt mit digitalisierten Bildern und Beschreibung der Bewegungsphasen
Bewegungstechnik- und (Lauf-)Sportschuhberatung
Vorschlag für die Einlagenversorgung
Erstellung eines persönlichen Workout-Planes mit Stretching- und Kräftigungsübungen

Fragen über Fragen 😉 Aber ich finde eine Lösung!

Maßnahmen Katalog

Hätte ich das hier ernster genommen, ginge es mir jetzt auch besser! „Das große Laufbuch“ von Herbert Steffny, kann ich zu 100% empfehlen. 22,95 EUR die sich lohnen!

Ob ich nun das sogenannte Läuferknie (Synonyme: Ilio-tibiales Bandsyndrom (ITBS) oder auch Tractussyndrom) habe, weiß ich nicht genau. Ich weiß nur das ich die vergangenen 2 Monate falsch trainiert habe! Da Schmerzen während und nach dem Laufen, nie ein Thema für mich waren, wurde das Dehnen und Kräftigen, völlig außer acht gelassen. Genau das war FALSCH und ein großer Fehler. Ich wollte es auf meine DoTo Liste setzen, jetzt ist es zu spät 😦

Meine, mir bekannten muskulären Dsybalancen, in den Adduktoren und Abduktoren, im Gluteus maximus und Gluteus medius, in den Beckenstabilisatoren, habe ich nicht ausgeglichen. 😦

Jetzt wird es mir zum Verhängnis bzw. muss eine weitere Woche pausieren. Die Zwangspause nutze ich und erarbeite mir ein Dehn und Kräftigungsprogramm. Einige Übungen sind von der Krankengymnastik noch „hängengeblieben“, ich muss sie nur noch reaktivieren 🙂 und in meinen Maßnahmen-Katalog aufnehmen.

Ebenfalls ein Maßnahmen-Katalog:
[…]Bereits acht Menschen haben in diesem Jahr in Deutschland bei Lauf-Veranstaltungen ihr Leben verloren. Anlass für einen neuen Maßnahmen-Katalog, den die Vereinigung „German Road Races“ vorstellt.[…] meldet das ZDF am 26.06.2007

Juni 2007

Datum Tag Zeit Km pro/km max Puls Schnitt Puls
01.06.07 Fr 00:45:25 8,40 5:24 169 160
03.06.07 So 01:18:27 12,90 6:05 158 148
05.06.07 Di 00:59:00 9,90 5:58 162 147
08.06.07 Fr 00:57:09 9,90 5:46 168 151
10.06.07 So 01:18:27 12,90 6:05 158 148
12.06.07 Di 00:53:50 9,90 5:26 170 156
15.06.07 Fr 00:47:57 8,40 5:42 159 143
17.06.07 So 00:54:36 9,90 5:31 162 152
19.06.07 Di 01:36:27 15,90 6:04 156 144
22.06.07 Fr 00:47:06 9,00 5:14 165 152
24.06.07 So 01:35:47 15,90 6:01 156 144
26.06.07 Di 00:30:00 5,40 5:33 143 124

12 Läufe im Schnitt von 01:02:01 Std. und 10,70 km pro Lauf
Minute pro km: 5:44 Minuten im Schnitt
Mittelwert Puls: 147 und Mittelwert Max Puls: 161

Summe Juni 2007:
12 Std 24 Minuten und 128,4 Kilometer

Depremiert

😦 Nachdem ich am Sonntag morgen meinen zweiten „langen Lauf“ über 1:36 Std. durchgezogen habe und am selben Nachmittag Probleme in rechten Knie feststellen musste, ist es noch nicht besser geworden. Es waren heute dann nur lockere 5,4 km mit ca. 5:33 min/km, die ich gelaufen bin. Mein Testlauf über 10 Kilometer, streich ich dann mal zu 90% und werde den Termin verschieben.

Grobplanung

Die Grobe Planung für den ersten Marathonlauf steht nun Gedanklich fest.

  • Ein 10 km Testrennen —>Ziel: Unter 1 Std. Laufzeit
  • Halbmarathonlauf im Herbst 2007, mit 6 Wochen „echtem“ Trainingsplan —> Ziel ankommen
  • Marathon in 2008, mit 10 Wochen „echtem“ Trainingsplan —> Ziel ankommen

Am 01.07. 2007 startet der 5. Frankenberger Fitnesslauf, organisiert von der Lokalen Presse HNA und dem Fitness+Wellness Club Charisma. Ich meld mich dort mal an und laufe die 10 km unter „mehr oder weniger“ Wettkampfbedingungen. Obwohl meine „Zeit“ pro Kilometer bei schlechten 5:26 Minuten liegt, werde ich unter 1 Std. laufen 😉 Just for Fun ist das Motto bei diesem Lauf.

Die 10 Kilometerzeit von 43:00 Min (gelaufen am 10.03.1991) beim 18. nationalen Straßenlauf des des TSV 1848 Frankenberg, werde ich wohl dieses Jahr nicht mehr packen…

Der lange Lauf

Da ich am Sonntag etwas im Zeitstress war und nicht so laufen konnte wie gedacht, wollte ich gestern meinen ersten langen Lauf durchziehen. 15,9 Kilometer in 01:36:27 Std. ca 6 min/km war das Ergebnis. 🙂
864 Tage nach meinem Unfall in 2005 bzw. 168 Tage nach der Oberschenkelnagelentfernung im Januar 2007 ein gutes persönliches Ergebnis!